Temperatursenkung im Gewächshaus

Wie schon in meinem Bericht vom 08.05.2011 angedeutet, habe ich eine weitere Maßnahme umgesetzt, um die Temperatur im Gewächshaus zu senken. Den entscheidenen Ratschlag habe ich von Joachim Trinks noch im letzten Herbst bekommen und muss sagen, dass ich wirklich positiv überrascht bin. Ich habe ein Schattiernetz gespannt. Links und rechts habe ich im Gewächshaus ein Drahtseil gespannt,

an dem ich auf beiden Seiten dann mit Karabinerharken das Schattiernetz (mit Oesen an beiden Seiten) an den Seilen besfestigte. An den Haken kann man das Netz schnell und einfach, wie eine Gardine ,vor und zurück ziehen. Das Beste an der Sache ist, dass die Temperatursenkung von weit über 50°  auf ca. 20° betrug. Das habe ich am Sonntag getestet und ein Thermometer (Messbereich leider nur bis 50°) beim Kürbis auf den Boden gestellt und nach 12 Minuten eine Temperatur von weit über 50° gemessen.

Im Anschluss habe ich das Schattiernetz über den Kürbis gezogen und nach 20 Minuten wieder die Temperatur kontrolliert. Und was soll ich sagen …  Joachim Trinks hatte Recht mit der Aussage, dass so ein Netz mindestens 15° bringt. Das Thermometer ist auf 47° gefallen.

Doch sollte man es nicht übertreiben denn das Netz schützt auch vor UV-Strahlung und die brauch der Kürbis eben auch um Fotosynthese betreiben zu können. Also mein Tipp nur das Netz in der großen Mittagshitze verwenden.  Wer interesse hat an einem solchen Schattiernetz hat kann sich gerne an mich wenden denn es gibt diese Netze in verschiedenen Schattierwerten, Breiten und Individeuelle längen.

So ich hoffe ich bekomme nicht noch einen Tipp den ich umsetzten will, muss oder soll  🙂 denn meine Kürbiskasse ist bis 2040 hoffnungslos überzogen (sagt meine Frau)

Euch alles gute euer Kürbisolli

 

One Response to “Temperatursenkung im Gewächshaus”

  1. Andreas Says:

    Langsam machst du mir Angst. 🙂

    Sieht so genial aus.

    LG Andreas

Kommentar hinterlassen