Die Bestäubung 2011

Es war heute endlich so weit… die Blüte, die ich gestern vor dem Fremdbestäuben geschützt habe, war heute früh, wie ich es mir schon gedacht hatte, aufgeblüht und bereit bestäubt zu werden. Die Blüte sah aus wie gemalt und die 5 Stempel im Inneren lassen Gutes hoffen, auch wenn 2 etwas gedrungen aussehen.

Um die Bestäubung vornehmen zu können, habe ich den Bestäubungsschutz vorsichtig entfernt (fühlte mich wie bei einer Bombenentschärfung) und die vorbereiteten männlichen Stempel vom 600 Molter 10 von den Blättern befreit. Zum Vorschein kamen schöne Stempel mit viiielen Pollen dran.

Den Stempel habe ich dann vorsichtig an der weiblichen Blüte gerieben, so dass die Pollen offensichtlich an der weiblichen Blüte hängen bleiben. Dann ist es eigentlich schon vollbracht. Um 9:28 Uhr mitteleuropäischer Zeit habe ich den 1472 Baumert 10 bestäubt um einen 1000+ Langheim 11 zu bekommen 🙂

Nun heisst es die weibliche Blüte vor weiteren Pollen zu schützen. Hierzu nehme ich einen Kabelbinder und schnüre die Blütenblätter wieder zusammen. Nach 2 Tagen kann dann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Nun heisst es Daumen drücken und hoffen, dass es geklappt hat. Hat es nicht geklappt, wird der Kürbis unter der Blüte schrumpelig und fällt dann nach einigen Tagen einfach ab. Hat es geklappt kann man auf ein großen Johnny hoffen.

Alles weiter in diesem Theater seht ihr hier die Tage euer Kürbisolli


2 Responses to “Die Bestäubung 2011”

  1. Kürbis Olli's Kürbis Camland » Blog Archive » Zwischenstandsbericht von der Kürbisfront Says:

    […] Wiegemeisterschaft am 02.10.11 in Bad Saarow auf der Sommerrodelbahn nutzen. Die Blüte ist Open bestäubt. Den genauen Tag der Bestäubung kann ich leider nicht benennen. Hier mal ein Bild, wie es […]

  2. Kürbis Olli's Kürbis Camland » Blog Archive » Wachstumsvergleich 2010 zu 2011 Says:

    […] ein Bild vom aktuellen Kürbis 1472 Baumert 10, der heute (Tag 21 nach der Bestäubung) ein theoretisches Gewicht von 120,3 kg nach OTT aufweist. Wenn alles gesund bleibt, wird es mein […]

Kommentar hinterlassen