Projekt “Kürbis-Schnaps” Teil 4

Wie ich im  Kapitel 3 (Kapitel 1, Kapitel 2) schon angekündigt habe, wartete ich schon seit November ungeduldig auf Schritt 4…. das Probieren des Ellexiers. Doch ganz so einfach, wie ich es mir mal wieder vorgestellt habe, ist es nun doch mal wieder nicht. Aber nun erst mal noch ein paar Fakten:

– Aus ca. 200 Liter Maische haben wir genau 6,1 Liter Alkohol destilliert

– Diese 6,1 Liter haben einen Alkoholgehalt von 81,1%

– Aus den 6,1 Litern werden vorraussichtlich 15 Liter trinkbarer Kürbisschnaps gewonnen, wenn er denn auf  Trinkstärke gebracht wurde

Am Sonntag bin ich mit meinem Bruder und meinemVater auf nach Streitberg, um endlich mal einen Schluck Kürbisschnaps zu kosten. Als wir ankamen mussten wir uns mal wieder gedulden, denn das Destillat war noch in seinem „Ballon“

und musste erst auf  Trinkstärke gebracht werden. Dazu musste der Alkoholgehalt ermittelt werden, um dann das Mischungsverhältnis Alkohol Wasser ermitteln zu können, um einen trinkbaren 41% – 42% Schnaps zu bekommen. Als Herr Menzel dann das Wasser hinzu gab, die Flasche mit einem Korken verschloss und begann  durch langsames und bedächtiges Drehen der Flasche den  Alkohol und Wasser zu vermengen.

Nun dachte ich jetzt geht es richtig ab … Pustekuchen … denn der Experte gab mir die Flasche in die Hand und riet erst nach 3 Tagen zu kosten und dann alle 2 Wochen, denn der Geschmack entfaltet sich langsam immer mehr. Aber dennoch haben mein Pap´s, mein Bruder und ich ein Gläschen zu uns genommen und waren schon jetzt positiv überrascht (nicht vergessen wir sind Laien und hatten Durscht 🙂 ) . Ein angenehmer Geschmack machte sich in meinem Mund breit und wenn das erst der Anfang sein soll, freue ich mich nun schon wie dolle auf das 2. Probieren in 14 Tagen.

Alles gute Euer Kürbisolli

 

Kommentar hinterlassen