Bodenanalyse 2012

Am 16.02.2012 habe ich auf Patch I und Patch II Bodenproben entnommen, die zum Analysieren in das Agrarwissenschaftliche Institut nach Müncheberg gesendet wurden. Die Ergebnisse dieser Untersuchung  stelle ich Euch hier mal vor:

Patch I:

B = 1,59 / Cu = 5,3 /Mn = 150 / Zn 43,7

Boden Art: ls /pH = 6,8 D /P205 = 67 E / K20 = 125E / Mg = 13,4 E

Patch II:

B = 1,90 / Cu = 5,7 /Mn = 186 / Zn 93,5

Boden Art: ls /pH = 7,1 D /P205 = 130 E / K20 = 84 E / Mg = 28,8 E

Hier könnt ihr die Ergebnisse von 2010 mit den aktuellen mal vergleichen. Ich würde mich über Kommentare zu den Werten freuen, da ich damit nicht all zu viel anfangen kann. Also wer sich auskennt, immer rann und was zu den Werten geschrieben (Kommentare bitte hier abgeben).

Danke schon mal vorab

Euer Kürbisolli

2 Responses to “Bodenanalyse 2012”

  1. Lukas Says:

    Hey Olli,
    Also, deine Bodenart ist stark lemiger Sand. Deine pH Werte sind OK. Eine Kalkung ist die nächsten Jahre nicht erforderlich. Die Mengenelemente(Phosphor, Kalium, Magnesium) sowie die Spurenelemente(Bor, Kupfer, Zink, Mangan) haben alle Gehaltsklasse E, d.h. die Düngewirkung für diese Elemente ist gleich null. Stickstoff und Schwefel müssen weiter gedüngt werden, da sie in mobiler Form nicht im Boden gespeichert werden können und der Auswaschung unterliegen. Besonders für den Aufbau der Blattmasse sind diese notwendig.

  2. turijan Says:

    Danke für diesen Eintrag 🙂

    LG Oliver

Kommentar hinterlassen