Klaistow 2012

Heute war bei schönsten Wetter das 9. Kürbiswiegenwiegen in Klaistow. 19 Teilnehmer rangen um Rekorde, Ruhm und Ehre. Spontan habe ich mich heute früh dazu entschieden, mit meinem kleineren Kürbis zum Wettwiegen zu fahren,um dem Wiegen beizuwohnen und natürlich die Züchter aus Brandenburg zu treffen. Obwohl er relativ klein ist, brauchte ich dennoch Hilfe, die ich mir dann rantelefonieren musste (Danke Donald und Christoph).

Verladen und ab ging’s…

Ankunft in Klaistow und fast alle üblichen Verdächtigen waren schon vor Ort . Wie schon erhofft, war es dann auch eine lustige Runde am Bierwagen, wo wir das Wiegen des kleinsten Kürbisses verfolgten. Mit einem 9g Kürbis hat Alexander den 3. Platz belegt 🙂 Glückwunsch noch mal an dieser Stelle.

Dann um 14 Uhr startete das Wiegen der dicken Dinger und ich kann schon jetzt sagen, dass mein Landesrekord Berlin/Brandenburg weit übertroffen wurde. Denn mit einem Kürbis von 503kg hat Siegmar Haase (Vater von Erik Haase) den Landessrekord von 403,5kg, um fast genau 100kg übertroffen. Glückwunsch zu diesem Prachtkerl, der von einer fragwürdigen Jury dann auch noch zum Schönsten gekürt wurde.

Ich habe mit meinem 1634_Werner_10, der 206kg auf die Waage brachte, den 5. Platz errungen und war damit mehr als zufrieden. Alles in allem war es ein Wiegen analog, wie in den letzten Jahren, wo Kürbisse mit Splits inklusive Palette usw. gewogen wurden. Hier in Klaistow gibt es noch eine Menge Verbesserungspotenzial. Allerdings waren die Preisgelder in diesem Jahr extrem gut und mit über 4000€, die ausgeschüttet wurden, ist Klaistow schon ziemlich weit oben dabei.

Euch allen, die das Wiegen noch vor sich haben, wünsche ich alles Gute und maximale Gewichte euerer dicken Dinger.

Euer Kürbisolli

 

One Response to “Klaistow 2012”

  1. Klaus Neudek Says:

    Hallo,

    herzlichen Glückwunsch zu allen Ergebnissen.

    Ich wünschen allen Züchtern weiterhin viel Erfolg

    beim Hobby und maximale Ergebnisse.

    Schöne Grüsse

    Klaus
    S c h w e r i n
    Mecklenburg

Kommentar hinterlassen