Vorbereitung für die Saison 2015

Ja es geht wieder mit allerhand Vorbereitungen los, in die Saison 2015. Gute Vorbereitung ist der halbe Kürbis 🙂

Da ich in diesem Jahr nicht wirklich was Großes zu stande gebracht habe, hatte es auch den Vorteil, dass ich die Vorbereitungen schon recht früh starten konnte.

Patch I:

Angefangen habe ich auf Patch I mit einer Gründüngung, in Form von Raps, den ich am 02.09.2014 eingesät habe. Dank des tollen Wetters, ist er auch recht schnell gekeimt und auch gut gewachsen.

Rabs_2014_Patch I

 

Patch II:

Patch II ist noch under construction und hat 15 Schubkarren besten Lehm bekommen, der in den kommenden Tagen verteilt und eingefräst wird. Darüber wird dann schon der Kuhmist und die Ahornblatter verteilt und ebenfalls eingefräst. Durch den Lehm erhoffe ich mir, dass der Boden besser die Feuchtigkeit und Nährstoffe aufnimmt und hält.

Lehm_2014_Patch II

Den Kuhmist bekomme ich, gegen einen kleinen Obolus, jedes Jahr vom Bauern meines Vertrauens geliefert 🙂

Kuhmist_2014_2

Patch III:

Auch auf Patch III konnte ich recht früh mit einer Gründüngung beginnen. Hier bin ich dem Rat meines Züchterfreundes Udo gefolgt und habe mich für Roggen entschieden. Der nun auch schon ziemlich hoch gewachsen ist. Bild ist nicht ganz so aktuell 🙁

Roggen_2014_Patch III

Parallel habe ich meine Bodenproben in diesem Jahr an A&L Laboratories nach Kalifornien versendet. Diese Empfehlung habe ich von einen weiteren Züchterfreund und Buchautor des Buches „Riesenkürbisse der Weg zum Rekord„,  von Wilfried Schierding. In seinem Buch beschreibt er es sehr gut, wie man eine Bodenprobe versendet und worauf zu achten ist. Warum ich in die USA versende?? Weil dieses Labor sich ein wenig auf Riesenkürbiszüchter eingestellt hat und Empfehlungen ausgeben, welche Nährstoffe man einarbeiten sollte. Ich bin gespannt, was sie zu meinem Boden sagen.

Das Alles erfahrt Ihr natürlich hier bei mir…

Euer Kürbisolli

Kommentar hinterlassen