Patchtour bei Alexander

Ja Ihr Lieben, wer denkt, dass Riesenkürbiszüchten etwas für Eigenbrödler ist, die nur in ihrem Garten vor sich hinwerkeln, hat sich getäuscht. Denn nicht nur das tägliche Pflegen der Pflanzen macht „Dicke Dinger“, sondern das Austauschen von Erfahrungen ist wichtig. Unter Züchtern werden sogenannte Patchtouren organisiert, bei denen Züchter ihren Garten für Züchter aus ganz Deutschland öffnen, um einen guten Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und auch das eine oder andere Bier gemeinsam zu trinken.

Diesen Wochenede öffnete Alexander aus Glienick seine Pforten, um seinen über 400kg Kürbis bewundern zu lassen.

 

IMG-20130817-WA0049

Am Samstag reiste ich mit meiner Famlie gegen 14 Uhr an, um den schönen Sonnenschein mit vielen Züchtern bei Kaffee und Kuchen zu genießen und Erfahrungen dieser Saison auszutauschen.

IMG-20130817-WA0043

In toller Atmosphäre fand ein reger Austausch statt, der einem schon jetzt wieder Lust auf die kommende Saison macht, um das eine oder andere anzuwenden oder zu probieren, was so besprochen wurde.

IMG-20130818-WA0030IMG-20130818-WA0009IMG-20130817-WA0048

Während wir fachsimpelten, erfüllte der Duft von Gegrilltem die Luft. Ein deftiges Spanferkel drehte so langsam und bedächtig seine Runden und wartete nur darauf angeschnitten zu werden 🙂

DSC_0538DSC_0552

Es war wirklich auf den Punkt gebraten, vom Hausherrn perfekt gewürzt und ein Gaumenschmaus der allen wirklich gut geschmeckt hat.

IMG-20130817-WA0050

Ein toller Tag, der wie im Fluge verging und ein würdiges Ende auf der Terrasse der Famile fand 🙂

IMG-20130817-WA0058

Eine klasse Patchtour  und nochmal ein großes Dankeschön an Alexander und seiner tollen Familie für den wunderbaren Tag.

Euer Kürbisolli

Kommentar hinterlassen